Deutsche Kontaktstelle fürs INTERREG-Donauraum-Programm gibt regelmäßig Newsletter heraus

In Kürze startet das neue INTERREG-Donauraumprogramm der EU. In Deutschland können sich private und öffentliche Projektpartner aus Bayern und Baden-Württemberg an dem transnationalen Kooperationsprogramm beteiligen, und damit bis zu 85% der Projektkosten aus EU-Mitteln finanziert bekommen. Bereits seit März 2015 informiert die Nationale Kontaktstelle Donauraum in Ulm deutsche Partner regelmäßig über das Programm und berät Antragsteller/-innen. Seit kurzer Zeit gibt die Kontaktstelle auch einen Newsletter heraus. Die erste Ausgabe des Newsletters können Sie hier herunterladen: http://mfw.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/neues-donauprogramm-interessiert-an-aktuellen-informationen (Seite des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg).

Wenn Sie den Newsletter abonnieren wollen, schicken Sie eine E-Mail an Dr. Judit Schrick, judit.schrick@mfw.bwl.de, Nationale Kontaktstelle, Interreg-Donauraumprogramm.


Wenn Sie unsere Seiten weiterhin besuchen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen