Ausschuss des Europäischen Parlaments veröffentlicht seinen Bericht zur Umsetzung der makroregionalen Strategien

Am 1. Dezember 2017 veröffentlichte der Ausschuss für regionale Entwicklungen des Europäischen Parlaments einen Bericht zur Umsetzung der makroregionalen Strategien. Hervorgehoben wird der Mehrwert der makroregionalen Strategien. Dennoch werden auch Schwierigkeiten bei der Umsetzung benannt: Fehlendes Engagement, nicht ausreichende Finanzmittel, verbesserungsfähige Steuerung der Strategien.
Für die EUSDR wünschen sich die Ausschussmitglieder mehr Maßnahmen zur Verringerung der Umweltverschmutzung, einen integrierten Mobilitätsansatz und die Wiedereröffnung des “Danube Strategy Points”, der bis November 2017 bei der Landesveertretung Baden-Württemberg in Brüssel angesiedelt war.
Die Mitglieder des Europäischen Parlaments sehen im Rahmen der Neuauflage des Mehrjährigen Finanzrahmens der EU die Chance, die Ziele der makroregionalen Strategien zu überarbeiten, um diese stärker mit den EU-Prioritäten zu verbinden.

Link zum Bericht (Seite des Europäischen Parlaments): http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-%2f%2fEP%2f%2fNONSGML%2bREPORT%2bA8-2017-0389%2b0%2bDOC%2bPDF%2bV0%2f%2fDE


Wenn Sie unsere Seiten weiterhin besuchen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen